Fußballstadion Red Bull Arena in Leipzig

Fußballstadion Red Bull Arena in Leipzig

Die heutige Red Bull Arena gehört zu den größten Stadien Ostdeutschlands. Direkt nach dem Olympiastadion in Berlin kommt bereits das Stadion in Leipzig mit 42.959 Zuschauern. Dabei kann die Red Bull Arena keineswegs auf eine so lange Geschichte zurückblicken wie das altehrwürdige Olympiastadion. Denn erst zur WM im eigenen Land im Jahr 2006 wurde das Leipziger Stadion neu gebaut.

Markus Unger (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Red_Bull_Arena_Panorama_cropped.jpg), „Red Bull Arena Panorama cropped“, https://creativecommons.org/licenses/by/2.5/legalcode

Die Besonderheit des Baus war es, dass das neue Stadion in die Überreste des alten Zentralstadions integriert wurde. Denn der begrünte Wall des vorherigen Stadions ist erhalten geblieben. Innerhalb dieser Umrandung des 1998 abgerissenen Stadions wurde das neue Leipziger Zentralstadion errichtet. 2004 erfolgte dann die Eröffnung des Stadions mit einer damaligen Kapazität von 44.345 Zuschauern. Das damalige Zentralstadion wurde als reines Fußballstadion für die Weltmeisterschaft konzipiert und errichtet.

Die Jahre nach der WM 2006 sorgten für einen defizitären Betrieb. Denn aufgrund einer fehlenden Profimannschaft in Leipzig und Umgebung konnten nur unterklassige Teams das Zentralstadion nutzen. Nachdem im Jahr 2009 der heutige Bundesligist Red Bull Leipzig vom Getränkehersteller Red Bull gegründet wurde, änderte sich dies. Fortan spielten die RB Kicker im weiten Rund des Leipziger Zentralstadions, das im Jahr 2010 umbenannt wurde. Schließlich hatte sich Red Bull auch die Namensrechte für das Stadion gesichert. Seit dem Jahr 2010 heißt das Stadion nun nicht mehr Zentralstadion, sondern Red Bull Arena. Die Namensrechte sicherte sich Red Bull gleich für 30 Jahre.

 

 

Philipp, Red Bull arena, Leipzig von oben Zentralstadion, CC BY 2.0

Nach dem Neubau gab es bis heute einen weiteren kleineren Umbau. Dabei wurde aufgrund der zunehmenden Erfolge von RB Leipzig der Presse- und VIP Bereich vergrößert. Im Zuge dessen fand eine Verkleinerung der gesamten Arena auf 42.959 Plätze statt. Doch in Zukunft soll ein weiterer Umbau erfolgen. Denn der Getränkehersteller Red Bull beabsichtigt einen Kauf des Leipziger Stadions und eine deutliche Vergrößerung der Kapazität.

Neben den Bundesligaspielen von RB Leipzig finden ab und an auch Konzerte im Rund der Red Bull Arena statt. Zudem gab es in der Vergangenheit einige Länderspiele und zudem ein Abschiedsspiel des langjährigen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack.

Heimatverein: RB Leipzig

Zuschauer: 42.959

Tickets für die Red Bull Arena

 

Sitzplan & Stadionplan der Red Bull Arena

 

Bild: RB Leipzig

Anfahrt, Parken und Karte zur Red Bull Arena

Red Bull Arena
Am Sportforum 2
04105 Leipzig