Max-Morlock-Stadion in Nürnberg

Fußballstadion Max-Morlock-Stadion in Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg trägt seit dem 1. Juli 2017 seine Heimspiele im umbenannten Max-Morlock-
Stadion aus. Das Stadion hieß ursprünglich Städtisches Stadion und wurde zwischen 1925 und 1928
erbaut. Die Zuschauerkapazität ist mit 50.000 Plätzen unverändert geblieben – bei internationalen
Spielen ohne Stehplätze hat das Stadion ein Fassungsvermögen von 40.308 Plätzen. Größere
Modernisierungen gab es im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Eimann, Easy-Credit Stadion 2008, CC BY-SA 2.0 DE

Was ist das besondere am Max-Morlock-Stadion?
Die mitten im Volkspark Dutzendteich liegende Spielstätte weist eine lange Geschichte auf. Bei der
Eröffnung im Jahre 1928 galt das Nürnberger Stadion als vorbildblich, aufgrund seines angelegenen
Naherholungsgebiets – bei einem Wettbewerb für künstlerische Gestaltung bei den Olympischen
Spielen in Amsterdam 1928 erhielt das gesamte Stadiongelände die Goldmedaille.
Bei dem achteckigen Max-Morlock-Stadion handelt es sich um eine Sportarena mit Laufbahn – und
damit ist eines der wenigen Bundesligastadien, wo auch Leichtathletikveranstaltungen stattfinden
können. Daher ist Nürnberg oftmals Ausrichter der Leichtathletik-DM, zuletzt 2008, 2013 und 2018.
Im Jahre 2019 ging ein 6 Jahre alter YouTube-Clip vom Max-Morlock-Stadion um die Welt. Der US-
Sportriese Sportsbible, mit über drei Millionen Followern, teilte auf Instagram einen Videoclip von
hüpfenden Gästefans von Eintracht Frankfurt, die die Nürnberger Tribünen mächtig zum Wackeln
bringen.

Wer spielt im Max-Morlock-Stadion?

Der 1. FC Nürnberg spielt seit 1961 im Städtischen Stadion. Mit dem Verkauf des vereinseigenen
Stadions in Zerzabelsdorf, konnte sich der 1. FCN den Umzug zum modernen Trainingslagers in der
Nähe des Städtischen Stadions leisten.
In den Jahren zwischen 1961 und 1991 war Städtische Stadion die Heimspielstätte des 1. FC
Nürnberg. Bis zur endgültigen Neubenennung in Max-Morlock-Arena hatte Stadion einige andere
Namen, wie beispielsweise Frankenstadion oder Stadion Nürnberg.
In den Achtziger Jahren wurde das Stadion renoviert – dabei stürzte die Haupttribüne von 1928 ein,
die eigentlich erhalten werden sollte. In Vorfeld der Fußball-WM 2006 wurde das Stadion für 56
Millionen Euro modernisiert. Unter anderem wurde das Spielfeld tiefergelegt und ein VIP-Bereich
geschaffen.

anonymous, Frankenstadion 1, CC BY-SA 3.0

Bei der Fußball-WM 2006 wurden insgesamt fünf Spiele in Nürnberg ausgetragen. Unter anderem
begegneten sich Portugal und Niederlande im Achtelfinale in Nürnberg. Portugal setzte sich mit 1:0
durch und unterlag später im Spiel um Platz drei gegen die DFB-Mannschaft mit 3:1.
Im Jahre 2013 machte Nürnberg den Auftakt zur Serie DEL Winter Game, wo die höchste deutsche
Eishockey-Liga alle zwei Jahre ein Spiel in einem Freiluftstadion austrägt. Am 5. Januar 2013

besiegten beim ersten DEL Winter Game die Nürnberg Ice Tigers die Eisbären Berlin mit 4:3. Andere
Stadien des DEL Winter Game waren: Düsseldorf 2015, Sinsheim 2017 und Köln 2019.

Heimatverein: 1. FC Nürnberg

Kapazität: 54.600 Zuschauer
51.500 (bei Internationalen Spielen)
66.500 (für Konzerte, mit Innenraum)

 

Tickets für Max-Morlock-Stadion

Sitzplan & Stadionplan des Max-Morlock-Stadion

 

Anfahrt, Parken und Karte zum Max-Morlock-Stadion

Max-Morlock-Stadion
Max-Morlock-Platz 1
90471 Nürnberg